Search
Language
Menu
Ihr Partner für Heizung und Lüftung von Industrie- und Gewerbeimmobilien

Interface Modul

Mit einem Interface Modul können beispielsweise in einem Gebäudemanagementsystem einer oder mehrere Lufterhitzer, maximal 8, (Typ G(N)SD oder G(N)CD) gesteuert werden. Alle Kontakte sind potentialfrei. Die angeschlossenen G(N)SD/G(N)CD Geräte werden gleichzeitig mittels der folgenden Signale gesteuert: Heizung, Lüftung, Hoch und/oder Reset. Wenn ein Lufterhitzer in Störung oder in Betrieb ist, wird eine Mitteilung durch einen potentialfreien Kontakt gegeben.

Technische Daten:

  • Typ Thermostat: Modul für die Kommunikation mit beispielsweise ein Gebäudemanagementsystem
  • Anschluss: Interface Modul – Lufterhitzer: Bus System (2-aderig). Interface Modul – externe Verbindungen z.B.
    Gebäudemanagement 230V oder 24V (für beide potentialfreie
    Ausgänge darf nur eine Spannung verwendet werden: 230V oder
    24V)
  • Verkabelung: abgeschirmtes Datenkabel (Interface Modul – Lufterhitzer)
  • Abmessungen: 109x154x49 mm (LxBxH)
  • Gewicht: 498 Gramm
  • Schutzklasse: IP20
  • Umgebungstemperatur: 0-40°C
  • Potenzialfreie Eingänge:
    – Lüften
    – Erwärmen
    – Hoch(Gilt nur bei einem 2-stufigen Brenner)
    – Reset
  • Potenzialfreie Ausgänge:
    – Störung (NO)
    – Betriebsmeldung (NO)

Artikelnummer

  • 0629192

 

© Mark 2020 | Disclaimer | Datenschutzerklärung | Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) | Newsnet | Cookies